10.08.06 13:51 Alter: 12 Monat(e)

Gleiche Chancen bei der Arbeit

Brüssel/Berlin, 09.08.2006 um 12:33

Der „EU-Stop-Discrimination“-Truck bricht morgen zu seiner dritten Tour auf: In 13 Ländern und 22 Städten wird er für Chancengleichheit am Arbeitsplatz werben. Auf der viermonatigen Reise sind Jobmessen, Karriere-Informationstage an Universitäten, Jugendfestivals und Unternehmen das Ziel dieser mobilen Informationsplattform. Das Gefährt verfügt unter anderem über einen mobilen „Ability Park“. Das ist eine Einrichtung, in der die Besucher ihre Sinneswahrnehmungen testen können und die ihnen ein Gefühl für all jene Probleme vermittelt, vor denen Menschen mit Behinderung täglich stehen. Anlässlich der finnischen EU-Ratspräsidentschaft startet die Tour dieses Jahr in Helsinki. In Deutschland wird der Truck am 23. August Potsdam und am 25. August Cottbus besuchen.

 

„Im Europa von heute gehört Diversität zwar zum Leben, die wirtschaftlichen und sozialen Vorteile dieser Diversität sind jedoch noch kaum bekannt“, sagte Vladimir Špidla, EU-Kommissar für Beschäftigung, Soziales und Chancengleichheit, bei der Auftaktveranstaltung zur Tour. Mit der Truck-Tour lasse sich wunderbar zeigen, wie sich Diversität in unserem Alltagsleben auswirke.

 

Mithilfe der Tour sollen sich vor allem junge Menschen über die Rechte bewusst werden, die ihnen EU-Gesetze beim Zugang zu Arbeitsplätzen, zu Bildung und Berufsbildung garantieren. Neben dem „Ability Park“ sind im Truck die besten Entwürfe für den EU-weiten Posterwettbewerb „Breaking Stereotypes“ (Stereotype aufbrechen) zu besichtigen. Außerdem können Besucher in einem „Video Vox Pop“ ihr persönliches Statement zu Diversitätsfragen auf Video aufzeichnen. Die Beiträge werden dann, zu einem Kurzfilm zusammen geschnitten, auf einer eigens eingerichteten Website zu sehen sein.

 

Zur Website „Stop-Discrimination“ mit weiteren Informationen und Fotos geht es hier...

 


 

TIPP: Klicken auf ein vorhandenes Bild vergrößert die Bildansicht!