16.02.17 09:07 Alter: 276 Tag(e)

Lösungen für die Enteisung von Lkw

Herrschen große Temperaturunterschiede mit starken Minusgraden in der Nacht und Plusgraden am Tag, ist die Gefahr von Eisbildung auf Lkw-Dächern besonders hoch. Die Eisplatten können zu gefährlichen Geschossen werden.

In Deutschland ist das Enteisen von Fahrzeugen für Fahrer Pflicht. Die Straßenverkehrsordnung (StVO) schreibt in Paragraph 1 vor, dass jeder Verkehrsteilnehmer dafür zu sorgen hat, dass kein anderer Teilnehmer gefährdet wird. Wie man Schnee und Eis möglichst gefahrlos vom Lkw-Dach entfernt, zeigt ein Flyer der BG Verkehr. Es erläutert technische Lösungen, mit denen man verhindern kann, dass sich Eis bildet und weist auf fest installierte Räumstationen hin.

Wenn keine Räumstation zur Verfügung steht, müssen Lkw-Fahrer notgedrungen mit Hilfe einer Leiter das Dach ihres Fahrzeuges räumen. Eine der häufigsten Unfallursachen ist hierbei das Wegrutschen der Leiter, vor allem dann, wenn diese zu kurz und der Boden zu glatt ist. Eine geeignete Lösung ist eine mobile Anlegeleiter mit Standpodest und Rückenschutzbügel.

Wird eine Leiter benutzt, gilt es einiges zu beachten:

  • Leiter im Winkel von 65–75 Grad anstellen
  • nicht die obersten drei Sprossen betreten
  • Leiter mit einem Leitergurt gegen Wegrutschen und Umkippen sichern
  • geeignete Schieber oder Besen benutzen.


Übrigens: Wer im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeit sein Fahrzeug von Schnee und Eis befreit, ist dabei gesetzlich unfallversichert.

Flyer "Runter mit Eis und Schnee": Download.
Eine Liste der Räumstationen finden Sie hier.

 

 


 

TIPP: Klicken auf ein vorhandenes Bild vergrößert die Bildansicht!