21.04.16 08:36 Alter: 2 Monat(e)

Albig räumt Fehler bei der A20 ein

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig hat in einem gemeinsamen Interview der Kieler Nachrichten und der Lübecker Nachrichten eingeräumt, dass die Verzögerungen beim Bau der A20 "extrem ärgerlich" seien. "Ich hatte versprochen, dass wir bis zur nächsten Wahl in Bad Bramstedt sein werden, und dieses gelingt leider nicht mal in Ansätzen. Völlig egal, ob wir oder andere dafür die Verantwortung tragen, ist das extrem ärgerlich." Von den Wahlversprechen, die die Landesregierung geben habe, sei das aber auch "das einzige, das wir nicht einhalten können".


 

TIPP: Klicken auf ein vorhandenes Bild vergrößert die Bildansicht!