24.03.06 15:54 Alter: 11 Monat(e)

Kasparick: "Altstadtkreisel"

Wernigerode wird rechtzeitig zur Landesgartenschau in Sachsen-Anhalt fertig gestellt 24. März 2006, Nr.: 100/2006

"Nach einer Bauzeit von nur knapp zwei Jahren ist heute ein Großteil des verkehrsräumlich komplexen Bauvorhabens "Altstadtkreisel" Wernigerode fertig gestellt", sagte der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesverkehrsminister, Ulrich Kasparick, anlässlich der Verkehrsfreigabe der Bahnstrecken der DB Netz AG und der Harzer Schmalspurbahnen GmbH sowie des Tunnelfestes auf der B 244 im Rahmen der Eisenbahnkreuzungsmaßnahme "Altstadtkreisel" Wernigerode.

 

"Bund, Land, Stadt Wernigerode, DB Netz AG und Harzer Schmalspurbahnen GmbH haben an einem Strang gezogen, um dieses äußerst schwierige Verkehrsprojekt, das aus sechs Brücken und einem Kuppelbauwerk besteht, zu realisieren", sagte Kasparick. Hinter dem "Altstadtkreisel" Wernigerode verbergen sich gleich mehrere Vorhaben, wie z. B. die Beseitigung von drei Bahnübergängen, die Führung des Durchgangsverkehrs auf der B 244 in einem vierarmigen Tunnel mit drei Fahrspuren unter den Gleisen der DB AG und der Harzer Schmalspurbahn sowie die Errichtung von Brücken und Wegen für Fußgänger und Radfahrer.

 

Rund 21,5 Millionen Euro haben der Bund, Land, Stadt und beteiligte Eisenbahnunternehmen in den Bau der Bahnkreuzung investiert. Je ein Drittel haben Bund und Land übernommen.


 

TIPP: Klicken auf ein vorhandenes Bild vergrößert die Bildansicht!